Zum Hauptinhalt springen

«Die verbreitete Zugänglichkeit pornografischer Inhalte hat zu einer Verrohung geführt»

Jeder siebte Jugendliche wurde schon Opfer sexueller Übergriffe – meistens durch Gleichaltrige. Kriminologe Manuel Eisner erklärt, welche gesellschaftlichen Entwicklungen dafür verantwortlich sind.

«Jugendliche, die sexuelle Übergriffe begehen, zeigen in der Regel auch allgemein gewalttätiges Verhalten»: Gestellte Szene eines Streits unter Jugendlichen.
«Jugendliche, die sexuelle Übergriffe begehen, zeigen in der Regel auch allgemein gewalttätiges Verhalten»: Gestellte Szene eines Streits unter Jugendlichen.
Keystone

Ihre Studie hat überraschend zutage gefördert, dass die meisten sexuellen Übergriffe auf Jugendliche durch Gleichaltrige verübt werden. Weshalb wurde dieser Aspekt zuvor unterschätzt?

Es gab bisher wenig Befragungen, die versucht haben, so breit verschiedene Formen von Opfererfahrungen zu erfassen. Für diese Untersuchung wurde speziell ein Instrument entwickelt, das Opfererfahrungen im Internet erfasst. Über die letzten 20 bis 30 Jahre gab es aber auch eine Verschiebung: Weniger Opfererfahrungen durch Übergriffe Erwachsener und mehr durch Gleichaltrige.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.