Zum Hauptinhalt springen

«Die Zwangsheirat wird entweder banalisiert oder barbarisiert»

Anu Sivaganesan, Kampagnenleiterin der Beratungsstelle Zwangsheirat.ch, begrüsst die neue Gesetzesvorlage in der Schweiz, kritisiert aber, dass die Minderjährigen-Ehe weiterhin akzeptiert wird.

Minderjährigen-Heirat im Ausland bleibt legal: Die 15-jährige rumänische Braut Narcisa Tranca bei ihrer Hochzeit in einem Aussenbezirk von Bukarest. (Archivbild)
Minderjährigen-Heirat im Ausland bleibt legal: Die 15-jährige rumänische Braut Narcisa Tranca bei ihrer Hochzeit in einem Aussenbezirk von Bukarest. (Archivbild)
Keystone

Am kommenden Montag wird im Nationalrat über eine Gesetzesvorlage debattiert, die die Zwangsheirat neu als Tatbestand im Strafgesetzbuch verankern will (bislang behalf man sich mit dem Tatbestand der Nötigung) – und auch die Strafen sollen strenger ausfallen.

2008 meinte der Bundesrat noch, es bestehe kein Handlungsbedarf in Sachen Zwangsverheiratung. Weshalb wurde das Thema so lang verdrängt? Ich bin sehr froh, dass das Problem als solches erkannt worden ist und nicht länger negiert wird. Aber die Diskussion darüber ist eben heikel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.