Zum Hauptinhalt springen

Diese WG teilt sogar das Geld

Sieben Erwachsene, drei Kinder – und ein gemeinsames Bankkonto: Wie funktioniert das?

Im Garten vor dem Haus in der Nähe von Bern (von links): Sarah Widmer mit Tochter Emilia, Christoph Trummer, Philippe Wietlisbach, Sarah und Raffael Wüthrich, Jannik Böhm (stehend), Lena Feldmann (sitzend) und deren Tochter Pina Runa (im Reifen). Foto: Caspar Martig
Im Garten vor dem Haus in der Nähe von Bern (von links): Sarah Widmer mit Tochter Emilia, Christoph Trummer, Philippe Wietlisbach, Sarah und Raffael Wüthrich, Jannik Böhm (stehend), Lena Feldmann (sitzend) und deren Tochter Pina Runa (im Reifen). Foto: Caspar Martig

Sie packt Tee, Gemüse, Früchte und Joghurts aufs Kassenband, zieht ihr Portemonnaie aus dem Rucksack und bezahlt. Doch das Geld, das sie ausgibt, hat Sarah Wüthrich nicht selbst verdient. Die 31-jährige Studentin hat noch kein Einkommen. Stattdessen wird sie mitfinanziert von den Menschen, mit denen sie in der Wohngemeinschaft Hubelgut im bernischen Bolligen zusammenlebt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.