Zum Hauptinhalt springen

Ein Fest der Fenster

Statt sie ins Glied zu stellen, lassen gleich zwei neue Zürcher Häuser ihre Fenster aus der Reihe tanzen.

Urban Home: Auf der Seite zu den Gleisen hin ziemlich exhibitionistisch veranlagt.
Urban Home: Auf der Seite zu den Gleisen hin ziemlich exhibitionistisch veranlagt.
Doris Fanconi

Die helle Fassade ist sein Trumpf. Leicht hat es der Mobimo Tower dennoch nicht. Gegen den See hin stiehlt ihm der Prime Tower Fernsicht und Show. Richtung Limmattal lässt ihn das neue Hochhaus Hardturmpark monoton wirken.

Das hat nicht zuletzt mit den Fenstern zu tun. Im Allgemeinen sorgen diese nach innen für Licht und Luft und nach aussen für Aussicht und Ordnung. Gleichmässig verteilen sie sich über die Fassade. Gleich grosse Fenster signalisieren in der Regel gleiche Räume – grosse Fenster Wohn- und Esszimmer, kleinere Fenster Schlafzimmer und kleinste Nasszellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.