Zum Hauptinhalt springen

«Eine Fähigkeit, die eher Frauen zugesprochen wird»

Liegts am Lohn? Oder am Feminismus? Christa Kappler von der Pädagogischen Hochschule über die Gründe, wieso so wenig Männer den Primarlehrer-Beruf wählen.

Philippe Zweifel
Geschlechterrollen an der Wandtafel: Szene aus der Schul-Komödie «Fack ju Göhte».
Geschlechterrollen an der Wandtafel: Szene aus der Schul-Komödie «Fack ju Göhte».

Wann kippte das Geschlechterverhältnis bei Lehrern in der Primarschule? Laut Statistik passierte dies Mitte der 60er-Jahre, als immer mehr Frauen berufstätig wurden und Mädchen höhere Ausbildungen machen durften. Ausserdem wurde 1962 das «Lehrerinnenzölibat» aufgehoben: Zuvor durften Primar- und Sekundarlehrerinnen nach einer Hochzeit ihren Beruf nicht mehr ausüben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen