Zum Hauptinhalt springen

Entzug für Teenies

Sie werden immer jünger: Die Partydrogensüchtigen. Eine Schweizer Klinik hat sich auf den Entzug dieser Substanzen spezialisiert und bietet Therapieplätze für Minderjährige an. Die Nachfrage ist gross.

Feiern ohne Ende: Der Drogenkonsum gehört für viele junge Partygänger dazu – bis sie irgendwann die Kontrolle verlieren.
Feiern ohne Ende: Der Drogenkonsum gehört für viele junge Partygänger dazu – bis sie irgendwann die Kontrolle verlieren.
Reuters
1 / 1

Seit dem Boom der Technoszene sind Drogen aus der Partyszene nicht mehr wegzudenken. Allein im letzten Jahr wurden in der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EBDD) 41 neue Designerdrogen gemeldet, im Jahr 2008 waren es noch lediglich 13. Die Klinik für Suchtmedizin in Neuenhof (AG) hat die Problematik der Partydrogen und vor allem der immer jünger werdenden Konsumenten bereits vor einigen Jahren erkannt und bietet seit 2007 als einzige Schweizer Einrichtung Behandlungsplätze für Minderjährige an. Redaktion Tamedia besuchte die Klinik.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.