Zum Hauptinhalt springen

Er ist Rentner – und Student

Knapp vierzig Jahre nach seinem ersten Studium kehrt Pius Schmid an die Universität zurück. «Isch cool», sagen die jungen Studenten.

Wissen vertiefen und den Geist beleben: Das führte Pius Schmid mit seinen 68 Jahren an die Uni Bern. Bild: Raphael Moser
Wissen vertiefen und den Geist beleben: Das führte Pius Schmid mit seinen 68 Jahren an die Uni Bern. Bild: Raphael Moser

Spass, Ansehen oder Zufall. Gründe, warum Menschen eine bestimmte Tätigkeit zu ihrem Hobby küren, sind mal vielfältig, mal diffus. Pius Schmid, 68-jährig, aus Gümligen bei Bern, setzt auf Rationalität: «Ein Hobby macht Sinn, wenn der Ertrag daraus grösser ist als der investierte Aufwand.»

In seinem Fall füllt er die Formel wie folgt aus: Wissen vertiefen, den Geist beleben und Zeit für sich allein verbringen gegen drei Tage Jusstudium pro Woche. Schmids Resultat: Das Hobby lohnt sich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.