Zum Hauptinhalt springen

«Es hat mich berührt»

Der Berner Unternehmer Niklaus Sägesser will in einer alten Fabrik Flüchtlinge einquartieren. Dafür investiert er gegen eine halbe Million Franken.

Niklaus Sägesser in der ehemaligen Zuschneiderei der alten Filzfabrik.
Niklaus Sägesser in der ehemaligen Zuschneiderei der alten Filzfabrik.
Adrian Moser

Die meisten Gebäude auf dem Fabrikareal an der Strasse nach Enggistein sind alt. Einer der ältesten Teile mit einem Sägezahndach ist mit einem zusätzlichen Flachdach gedeckt, weil es nicht mehr dicht ist. Viele Leute würden nicht wissen, ob und was in der Filzfabrik noch produziert wird, sagt der Besitzer und Geschäftsführer der Fissco AG, Niklaus Sägesser.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.