Zum Hauptinhalt springen

Glaubenskrieg ums Homeoffice

Yahoo-Chefin Marissa Mayer beordert ihre Heimarbeiter zurück ins Büro. Entgegen dem Trend setzt das Silicon Valley auf direkten Kontakt – und hat damit möglicherweise auch recht.

Martin Wilhelm
Will ihre Angestellten im Büro haben: Yahoo-Chefin Marissa Mayer.
Will ihre Angestellten im Büro haben: Yahoo-Chefin Marissa Mayer.
Reuters

Zu Hause arbeiten hat Vorteile – und sei es nur, weil der Elektriker vorbeikommen muss. Der Internetkonzern Yahoo verlangt von seinen Mitarbeitern, auf Heimarbeit zu verzichten. In einem E-Mail an die Angestellten, begründet die Personalabteilung den Entscheid damit, dass gute Zusammenarbeit nur bei persönlichem Kontakt möglich sei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen