Zum Hauptinhalt springen

Hauptstadt der Idioten

Berlin, die Kulturmetropole Europas, ist drauf und dran, zum neuen Ballermann zu werden. Es wird toleriert statt getadelt – ein Fehler, meint unser Autor.

Das Tempelhofer Feld in Berlin: Die grösste Grillwiese Deutschlands. Foto: iStock
Das Tempelhofer Feld in Berlin: Die grösste Grillwiese Deutschlands. Foto: iStock

Mit Städten ist es wie mit Menschen: Der erste Eindruck entscheidet. Wer in Berlin-Schönefeld ankommt, sein Gepäck einen halben Kilometer vom Flughafen zur S-Bahn schleppt und im Wartesaal Zuflucht sucht vor der kalten Bise, findet diesen verschlossen. Wegen Vandalismus, heisst es.

Oft fährt dann auch kein Zug. «Schienenersatzverkehr» ist das erste Fremdwort, das der Neuling lernt, der sich fragt, weshalb in Stockholm, Helsinki oder Oslo der öffentliche Verkehr bei einem Meter Schneefall nicht zusammenbricht, was in Berlin nach ein paar Flocken der Fall ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.