Zum Hauptinhalt springen

Hunde, wollt ihr ewig glotzen?

Auch in Deutschland gibt es jetzt Dog TV. Damit sich der Hund nicht langweilt.

Loriots Haustierexperte Dr. Arno Lindemann beantwortete einst die Frage «Sollen Hunde fernsehen?» mit einem klaren Jein: Unterhaltung ja, aber politische Beiträge und Krimis führten oft zu Schwindel und Verstopfung. Inzwischen hat die Realität die Satire überholt: Der Spartenkanal Dog TV, der 2012 in Kalifornien auf Sendung ging, hat weltweit schon über eine Million Abonnenten. Seit November gehört der Sender auch zum Programmbouquet der Deutschen Telekom (Entertain); andere Länder, darunter auch die Schweiz, und Kanäle wie Cat TV sollen folgen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.