Zum Hauptinhalt springen

«Ich bin der Allergrösste: Darum scheitern Narzissten»

In seinem neuen Buch beschäftigt sich der streitbare Medienunternehmer mit narzisstischen Männern.

«Isch mini Idee gsi»: Roger Schawinski schrieb ein Buch über Narzissten. Foto: Reto Oeschger
«Isch mini Idee gsi»: Roger Schawinski schrieb ein Buch über Narzissten. Foto: Reto Oeschger

Roger Schawinski hat geschafft, was nur wenigen seiner Zeitgenossen vergönnt ist: Es gibt in der Schweiz kaum noch jemanden, der keine Meinung zu ihm hat. Regelmässig erhitzt der Zürcher Medienunternehmer und TV-Talker die Gemüter – seine Anhänger bewundern die unermüdliche Schaffenskraft und den angriffigen Interviewstil des 70-Jährigen. Seine Gegner sehen in ihm einen selbstherrlichen Zampano an der Oberfläche des Boulevards.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.