Zum Hauptinhalt springen

Ich mach dich fertig

Kinder schikanieren Schwächere gern. Früher war Ruhe nach der Schule, heute wird im Internet nonstop terrorisiert. Das ist die Geschichte von Ryan, der mit 13 in den Tod flüchtete. Von seinem Vater erzählt.

Wurde zum Vortragsreisenden in Sachen «Cyberbullying»: Der Vater von Ryan – John Halligan.
Wurde zum Vortragsreisenden in Sachen «Cyberbullying»: Der Vater von Ryan – John Halligan.

Und der Vater dachte noch: «Glück gehabt, der Junge hat sich gefangen.» Für ihn ist heute das Schlimmste, dass er nichts ahnte von den Qualen, die sein Sohn durchlitt, von dem Mädchen, das ihm online Liebe vorspielte und ihn auf dem Pausenplatz abblitzen liess, von dem Jungen, der ihn als Schwulen anprangerte in der Cyberwelt, in der Gerüchte zu Fakten werden, weil keiner nach Beweisen fragt. Dass er keine Ahnung hatte von den Plänen seines Sohnes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.