Zum Hauptinhalt springen

«Jesus war ein Muslim!»

Eine Weihnachtsgeschichte: Wie ein Tumult im Religionsunterricht zum Dialog zwischen Atheisten, Christen und Muslimen führte.

Mohammed (rechts) als Vorbeter von Jesus, Abraham, Moses und anderen. Mittelalterliche persische Darstellung. Foto: Wikimedia
Mohammed (rechts) als Vorbeter von Jesus, Abraham, Moses und anderen. Mittelalterliche persische Darstellung. Foto: Wikimedia

Weihnachten in einer Zeit, in der viel vom Islamismus, vom Islam und – oft nur abstrakt – vom Dialog der Religionen die Rede ist. Das weckt bei mir die Erinnerung an eine meiner Lektionen als Religionslehrer an der Kantonsschule Zug. Unter den Schülern befanden sich Katholiken, Reformierte, Atheisten, eine Muslimin, ein Jude und ein Scientologe. Wir erörterten Jesus. Wer war er? Gab es ihn tatsächlich? Und wenn es ihn gab: Entsprach er seinem biblischen Abbild? Hände schossen in die Höhe, alle diskutierten mit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.