Zum Hauptinhalt springen

Liebes neues Jahr

Max Küng, Reporter und Kolumnist von «Das Magazin», publiziert seine Briefe nun auch an dieser Stelle. Los gehts mit Vorsätzen. Wir wünschen viel Lesevergnügen!

MeinungMax Küng
Umständlicher Titel, aber super Film: «Harry, un ami qui vous veut du bien» (2000). Foto: PD
Umständlicher Titel, aber super Film: «Harry, un ami qui vous veut du bien» (2000). Foto: PD

All der Schampus. Die Rollschinkli, Rippli, Filets im Teig. Die Karpfen und Krapfen. Rotwein aus der Magnumflasche. Zimtsterne. Rentier-Torten. Die Rauchlachs-Symphonien mit Meerrettichschaumträumen. Terrinen. Schokoladen. Das Fondue chinoise mit seinen sieben sündhaft sahnigen Saucen.

Dann der Schock auf der Waage, die unter den Füssen knackste, als man sie bestieg. Jetzt spannt die Hose, es quillt die Wampe – und es naht die klebrig-zähe Zeit der Reue, die Gewissenspein holt uns ein, ob all dem Fressen und Saufen und der allgemeinen Zügellosigkeit. Wir wollen Busse tun. Lechzen nach Läuterung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen