Zum Hauptinhalt springen

Mehr Ehe für alle

Die Institution Ehe kommt nicht zur Ruhe. Nach der Legalisierung der Homo-Ehe in den USA melden sich die Polygamisten zu Wort. Sie fühlen sich ungerecht behandelt.

Mehr Frauen, mehr Kinder: Mormonen in den USA. Foto: Laif
Mehr Frauen, mehr Kinder: Mormonen in den USA. Foto: Laif

Das Machtwort des obersten Gerichtshofs hat zuletzt auch Gegner der Homo-Ehe erleichtert. In den Monaten davor hatte in den USA mancherorts Hochzeitschaos geherrscht. In Alabama hatte der örtliche Oberrichter seine Beamten angewiesen, eher die Standesämter zuzusperren, als Schwule und Lesben zu trauen. In der Folge hatten auch brave Heteros Mühe, den Bund fürs Leben zu schliessen. Im Juni war der Spuk vorüber, die Homo-Ehe legal. Akte geschlossen, Sekt entkorkt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.