Zum Hauptinhalt springen

«Missionseinsätze sind trendy»

Wer sein Leben für die Ausbreitung des Evangeliums riskiert, kann in Freikirchen hohes Ansehen erreichen.

In dieser Stadt wurde die Schweizerin entführt: Timbuktu im Norden von Mali.
In dieser Stadt wurde die Schweizerin entführt: Timbuktu im Norden von Mali.
Keystone

Herr Schmid, warum missionieren Christen? Mission gehört seit Anbeginn zum Christentum. Umstritten ist unter Christen deshalb nicht die Frage, ob missioniert wird, sondern, wie.

Und warum tun sie es in Ländern, wo es verboten ist oder gar radikale Islamisten sie bekämpfen? Grundsätzlich soll jeder Mensch die Möglichkeit haben, die für ihn stimmige Weltanschauung frei zu wählen. Missionsverbote versuchen, dies zu verhindern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.