Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Mit jedem dritten Freier hatte ich keinen Sex»

Die heutige Heilpraktikerin und Psychotherapeutin Ilan Stephani hat ihre zwei Jahre in einem Bordell in einem Buch verarbeitet: «Lieb und teuer: Was ich im Puff über das Leben gelernt habe». Foto: Bernd von Jutrczenka (Keystone)
Die Berner Fotografin Yoshiko Kusano hat Zimmer von Prostituierten abgelichtet und dabei fast so viel Biederes entdeckt wie in Nachbars Schlafzimmer: Kleenextücher und stimmungsvolle Bilder sind in fast jedem Bordell zu finden.
Manchmal sieht es in Zimmern von Prostituierten relativ nüchtern aus, manchmal aber auch...
Tiger trifft auf Palmenvorhang.
1 / 14
Ilan Stephani in einem Berliner Café. Foto: Bernd von Jutrczenka (Keystone)

«Die Prostitution war für mich ein Befreiungsschlag, obwohl ich eigentlich immer total dagegen war und auch heute noch bin.»

«Es gibt per se keinen Unterschied zwischen Huren und Nicht-Huren.»

«Würden Mädchen mündiger erzogen, würden sie dem ersten Weinstein in ihrem Leben sagen: ‹Hast du sie noch alle!?› Und dann die Polizei rufen.»

«Am Schluss habe ich mich gelangweilt.» Foto: Bernd von Jutrczenka (Keystone)