Zum Hauptinhalt springen

Mit Mitte 40 gehts los

Wenn der Geist träge wird und der Leib teigig, wollen sich viele Männer neu entdecken. Das geht oft mit einem Verlust an Würde einher.

Wer sich mit allen Mitteln gegen das Unvermeidliche wehrt, erzeugt oft Momente von tragikomischer Schönheit: Ein Software-Tüftler auf einem Carbon-Renner. Bild: iStock
Wer sich mit allen Mitteln gegen das Unvermeidliche wehrt, erzeugt oft Momente von tragikomischer Schönheit: Ein Software-Tüftler auf einem Carbon-Renner. Bild: iStock

Dieser Artikel gehört zu den meistgelesenen Texten des Jahres. Er erschien erstmals am 3. Januar 2019.

Schwer zu sagen, womit es angefangen hat. Und wann? Gut, das Fest der Nachbarn war unverschämt laut. Nachts um halb zwei war noch keine Ruhe eingekehrt, an Schlaf nicht zu denken. Der Besuch vor der Wohnungstür nebenan war freundlich gemeint, zeigte aber nicht die erhoffte Wirkung. Die hämische Bemerkung des Jungbartträgers («Geile Hose, Alter») über den Zausel im karierten Schlafanzug, der darum bat, die Musik etwas leiser zu stellen, war zu viel. Eine unverschämte Rücksichtslosigkeit, diese Ruhestörung! Da kann man auch mit Ende 40 zur rentnerhaften Partypetze werden und die Polizei rufen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.