Zum Hauptinhalt springen

«Oralsex ist so beliebt, weil man davon nicht schwanger wird»

Lionel Tiger schrieb vor elf Jahren bereits ein Buch mit dem Titel «Auslaufmodell Mann». Die Situation heute findet er schlimmer denn je: Männer seien überflüssig geworden.

Vor zwei Wochen fand ein Anti-Feminismus-Kongress in der Nähe von Zürich statt, an dem sich geschiedene Männer bitterlich über ihre Situation beklagten. Sind Scheidungen ein Männertrauma?O ja, das sind sie. Die Frauen gewinnen in diesem Spiel. Nicht, dass ich ihnen unterstelle, dabei Freude zu empfinden, aber das Ganze hat schwere Konsequenzen für Männer. In den USA bekommen die Frauen das Kind in drei Vierteln aller Fälle zugesprochen. Männer werden an den Rand des Ruins getrieben, weil sie so viel bezahlen müssen. Und gleichzeitig ihre Kinder nicht sehen dürfen.

Das ist aber nur die eine Seite: Väter verweigern die Alimentenzahlung oft. Und die Mütter müssen dann zur Sozialhilfe.Das hängt von der Rechtsprechung ab. In Amerika funktioniert es so: Wenn wir verheiratet wären und Sie nicht mehr mit mir zusammen sein wollen, machen Sie einfach geltend, ich hätte unser Kind geschlagen, und schon gibt es eine richterliche Verfügung – ohne dass ich angehört würde, darf ich das Kind dann nicht mehr sehen. Das wird in der Schweiz nicht sehr viel anders sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.