Zum Hauptinhalt springen

Schläge, Schreie, schnelle Messer

44 Jahre lang fuhr er Streife in Berlin-Kreuzberg und Neukölln – an über 5000 Festnahmen war er beteiligt. Wer ihm helfen sollte, behinderte ihn immer wieder.

«Die Gewalt hat enorm zugenommen, auch gegenüber Beamten»: Karlheinz Gaertner in seinem Revier. Foto: Oliver Gaertner
«Die Gewalt hat enorm zugenommen, auch gegenüber Beamten»: Karlheinz Gaertner in seinem Revier. Foto: Oliver Gaertner

Steinern schaut Turnvater Jahn den ­Dealern bei der Arbeit zu. Seine Statue steht am Eingang zur Hasenheide, einem weitläufigen, schütter bewaldeten Gelände in Berlin-Neukölln, in dem Männer stehen, gehen, schauen, weitergehen, innehalten, zurückschauen, ins Handy reden, davoneilen, zurückkehren: lungern. Fast alle Süchtigen sind weiss, die meisten Dealer schwarz. Die Bleichen wollen, was die Dunklen haben: Kokain, Heroin, Haschisch. Beide treffen zwecks Abwicklung des Tagesgeschäfts aufeinander; Geld gegen Rausch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.