Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Sie sind wütend, verletzt und verzweifelt»

«Stalking kann bisweilen süchtig machen»: Psychologe Wolf Ortiz-Müller.

Viele Stalker folgen ihren Opfern eine Zeit lang, manche aber obsessiv und über Jahre. Das kann zum Terror ausarten und im Mord enden. Was bekamen sie von solchen Tätern zu hören, seit Sie vor acht Jahren Ihre Beratungsstelle «Stop Stalking» lanciert haben?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.