Zum Hauptinhalt springen

#Süsse Eltern

Wer auf Facebook Fotos seiner Kinder postet, muss mit Folgen rechnen. Ein Dialog zwischen Mutter und Tochter.

Wenn die Freundinnen private Fotos auf dem Netz finden, kann es peinlich werden. Foto: iStock
Wenn die Freundinnen private Fotos auf dem Netz finden, kann es peinlich werden. Foto: iStock

Mutter:Lea...

Lea: Nein!

Mutter: Du musst mir schon sagen, was mit dir los ist!

Lea: Ich rede nicht mehr mit dir!

Mutter: So geht das nicht. So kommen wir nicht weiter.

Lea: Ich will nichts mehr mit dir zu tun haben!

Mutter: Ist dir klar, was du da sagst?

Lea: Hau ab!

Mutter: Sprich nicht so mit mir! Sag endlich, was los ist?

Lea: Es gibt nichts zu besprechen, es ist alles zu spät!

Mutter: Was ist zu spät?

Lea: Alle haben die Fotos gesehen!

Mutter: Welche Fotos?

Lea: Die du mein ganzes Leben lang von mir gepostet hast! Die Jungs haben sie im Internet gefunden und in der Schülerzeitung veröffentlicht. Ich als dickes Baby in der Badewanne, ich als unbegabte Tänzerin in der Kinder-Disco, ich mit dem peinlichen rosa Badekleid am Strand, ich...

Mutter:Aber... Aber das sind alles ganz süsse Fotos.

Lea: Findest du das süss, wenn jemand im Schlaf sabbert? Findest du es süss, wenn jemand das ganze Essen um sich herum verteilt? Findest du es süss, wenn jemand ein peinliches Prinzessinnenkostüm trägt?

Mutter: Du hast das Kostüm geliebt.

Lea: Aber jetzt hasse ich es!

Mutter: Du sahst darin so hübsch aus!

Lea: Findest du lila Glitzersternchen mit Regenbogen-Pailetten hübsch? Warum trägst du dann nicht selber welche?

Mutter: Aber da warst du ja noch ganz klein.

Lea:Eben. Und deshalb habt ihr unter das Foto, wo ich auf dem Klo sitze, gepostet: «Schaut, die Kleine kann jetzt auch Gross.» Mit 123 Likes!

Mutter: Daran kann ich mich gar nicht erinnern.

Lea: Dafür können sich jetzt meine Mitschüler erinnern. Alle begrüssen mich nur noch mit den Worten, oh da kommt die Kleine, die auch Gross kann. Ich hasse dich!

Mutter: Das sind doch nur blöde Jungs.

Lea:Ich finde die Jungs aber nicht blöd. Und Theo hat auch alles gesehen!

Mutter: Wer ist Theo?

Lea: Theo hat das Foto gesehen, wo ich nackt in den Schnee renne.

Mutter: Ah ja, das war lustig!

Lea: Nein, das war furchtbar, und Theo findet es auch furchtbar. Er wird jetzt niemals mit mir zusammen sein wollen!

Mutter: Mein Schatz... Ich... Sorry, ich hätte nicht gedacht... Ich werde die Fotos von meinem Account löschen, versprochen.

Lea: Das nützt nichts! Die sind trotzdem noch im Netz und in der Schülerzeitung.

Mutter: Dann werde ich die Schülerzeitung verbieten.

Lea: Du machst gar nichts mehr! Du machst alles kaputt! Du bist schuld, wenn ich nie einen Freund, wenn ich nie einen anständigen Job bekomme, weil die ganze Welt sieht, was für ein unfähiges, hässliches, brüllendes, verwöhntes, kackendes, übergestyltes und lächerliches Kind ich war.

Mutter: Aber das warst du nicht! Alle fanden dich bezaubernd. Wenn du älter bist, wirst du über diese Fotos auch schmunzeln.

Lea: Niemals!

Mutter: Beruhige dich...

Lea: Rache!

Mutter: Wie?

Lea: Ich werde jetzt genau das tun, was du jahrelang mit mir getan hast.

Mutter: Was?

Lea: Ab heute werde ich dich immer fotografieren. Wenn du am Morgen aufstehst, wenn du duschst, wenn du schläfst, wenn du am Strand bist, wenn du krank bist, wenn du mit Papa streitest, wenn du isst, wenn du deine haarigen Beine rasierst, wenn du in deinem Diätbuch liest, wenn du wütend bist. Ich werde dich zu jeder Tages- und Nachtzeit fotografieren. Du wirst keine ruhige Minute haben.

Mutter: Aber Lea... Das ist ja... Das ist doch grausam.

Lea: Und alle Bilder findest du dann unter dem Hashtag #SweetParents. Viel Spass.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch