Zum Hauptinhalt springen

Tradition ist eine wohlgeschminkte Leiche

Meinen wir mehr als Folklore, wenn wir von Brauchtum reden? Und wie unterscheiden sich Tradition und Fortschritt? Der Stadtwanderer Benedikt Loderergibt in einem Essay zehn Antworten.

Die Sehnsucht des Bankers nach dem einfachen Leben: Jodlerchor aus dem Jahr 1981.
Die Sehnsucht des Bankers nach dem einfachen Leben: Jodlerchor aus dem Jahr 1981.
Keystone

Ich bin nicht irgendwo, ich stehe auf dem Ballenberg. Wer hierherkommt, dem verheisst das Internet «einen Spaziergang durch die Jahrhunderte» und dazu noch «Schweizer Tradition hautnah». Im weitläufigen Gelände finde ich rund hundert malerisch gruppierte Vorzeigestücke, die aus der ganzen Schweiz herangeschafft wurden. Die Bauten sind historisch korrekt herausgeputzt, was heisst, in einen einwandfrei vorindustriellen Zustand regrediert worden. Unfreundlich, aber treffend ausgedrückt: Ich besuche den gepflegtesten und «wohlassortiertesten» Friedhof der Schweiz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.