Zum Hauptinhalt springen

«Viele Mahlzeiten am Tag zu essen, ist definitiv überholt»

Wie es beim Intervallfasten gelingt, zeitweilig auf Nahrung zu verzichten, verrät Arzt und Buchautor Andreas Michalsen.

Anke Fossgreen
«Immer mal ein Stück Schokolade oder ein paar Chips, das ist wirklich ungesund. Da kommt der Stoffwechsel nicht mehr zur Ruhe»: Andreas Michalsen. Fotos: Dominik Butzmann
«Immer mal ein Stück Schokolade oder ein paar Chips, das ist wirklich ungesund. Da kommt der Stoffwechsel nicht mehr zur Ruhe»: Andreas Michalsen. Fotos: Dominik Butzmann

Dieser Artikel gehört zu den meistgelesenen Texten der letzten Wochen. Er erschien erstmals am 24. März 2019.

Andreas Michalsen verzichtet stunden- oder gar tagelang auf Nahrung – der Arzt therapiert mit der drastischen Kalorienreduktion Patienten. Als Naturheilkundler betont er, wie wichtig eine gesunde Ernährung sei, und dazu gehören auch Fastenperioden – für jeden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen