Zum Hauptinhalt springen

Vom Regen in die Halle

Auch Pfingsten fallen voraussichtlich ins Wasser. Zum Glück kennt das Angebot an Indoor-Aktivitäten kaum Grenzen. Beispiele aus aller Welt.

Rekordstrand unter Dach: Der 2004 eröffnete Freizeitpark Tropical Islands in Halbe (D) lädt unter der weltgrössten selbsttragenden Halle zu Vergnügen in künstlichem tropischem Klima. (19. Dezember 2004)
Rekordstrand unter Dach: Der 2004 eröffnete Freizeitpark Tropical Islands in Halbe (D) lädt unter der weltgrössten selbsttragenden Halle zu Vergnügen in künstlichem tropischem Klima. (19. Dezember 2004)
Michael Hanschke, Keystone
Meer oder weniger: Der Seagaia Ocean Dome in Miyazaki, Japan, war der laut Guinnessbuch grösste Indoor-Wasserpark der Welt. Ende 2007 wurde die Anlage geschlossen. (Undatierte Aufnahme)
Meer oder weniger: Der Seagaia Ocean Dome in Miyazaki, Japan, war der laut Guinnessbuch grösste Indoor-Wasserpark der Welt. Ende 2007 wurde die Anlage geschlossen. (Undatierte Aufnahme)
Reuters
Regenwald: Die vor zehn Jahren eingeweihte Masoala-Halle im Zoo Zürich bietet seit neustem einen Baumkronenweg mit zwei Türmen, auf denen man Auge in Auge mit Flughunden die Wärme geniessen kann. (26. März 2013)
Regenwald: Die vor zehn Jahren eingeweihte Masoala-Halle im Zoo Zürich bietet seit neustem einen Baumkronenweg mit zwei Türmen, auf denen man Auge in Auge mit Flughunden die Wärme geniessen kann. (26. März 2013)
Walter Bieri, Keystone
1 / 14

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch