Zum Hauptinhalt springen

Was fiept denn da?

Das neueste Slow-TV-Projekt kommt aus der Schweiz. Einmal mehr stehen Tiere im Mittelpunkt - ziemlich seltsame diesmal.

Die jungen Eltern sorgen sich um ihr Ei im Nest.
Die jungen Eltern sorgen sich um ihr Ei im Nest.
Schweizer Familie
1 / 1

Zuerst hört man ein fiependes Gackern. Dann macht man mit der Zeit auch das kleine graue Bartgeierjunge aus. Mit ausgestreckten Flügeln liegt es in der Mitte des Nests, bewacht von seinen schwarz-weissen Eltern. Oder ist ihr Federhaupt doch eine Art Rostbraun? Ansonsten ist alles grau oder schwarz-weiss. Nichts, woran das Auge hängen bliebe. Wenn man dann einen grünen Zweig am Boden ausmachen kann, kommt schon fast so etwas wie Euphorie auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.