Zum Hauptinhalt springen

Wenn der Ex zum Stalker wird

Es trifft nicht nur Prominente: Fast jede fünfte Person in der Schweiz wird einmal in ihrem Leben beharrlich verfolgt und belästigt, meistens von Expartnern. Juristisch dagegen vorzugehen ist schwierig.

Draussen ist ein Beobachter, und irgendwann macht er sich bemerkbar: Stalker wird man nur schwer wieder los.
Draussen ist ein Beobachter, und irgendwann macht er sich bemerkbar: Stalker wird man nur schwer wieder los.
Olivier Corsan, Keystone

Er ist der Mann, der dich abends anruft, und zwar immer genau dann, wenn du in der Wohnung das Licht anzündest. Er ist der Mann, der dich am Tag mit E-Mails bombardiert und sich nachts vor deiner Haustür herumtreibt. Er sagt dir: «Du bist die grösste Schlampe, aber ich liebe dich. Wenn du nicht zu mir zurückkommst, mache ich dich fertig.» Er ist der Mann, den du nie mehr im Leben sehen, von dem du nie mehr etwas hören möchtest – und den du dennoch nicht loswirst. Er stalkt dich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.