Zum Hauptinhalt springen

«Wenn man Menschen so manipuliert, ist das Gewalt»

Martin Miller ist Psychologe und Sohn der verstorbenen weltbekannten Psychologin Alice Miller. Er spricht über selbst erfahrene Schläge und warum psychischer Missbrauch so verbreitet ist.

Martin Miller will das geistige Erbe seiner Mutter weitertragen.
Martin Miller will das geistige Erbe seiner Mutter weitertragen.
Dominique Meienberg

Sie beschäftigen sich mit dem Missbrauch von Kindern. Wird dieses Phänomen medial überschätzt?Im Gegenteil. In meiner psychologischen Praxis erlebe ich dauernd Erwachsene, die Gewalt erfahren haben und das nicht überwinden. Das ist eines der grossen Probleme unserer Zeit.

Von welcher Gewalt sprechen Sie?Nicht nur von physischer. Wenn man einen Menschen mit seinen Bedürfnissen nicht ernst nimmt, nicht auf ihn eingeht, ihn so manipuliert, dass er sich nicht wehren kann, ist das Gewalt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.