Zum Hauptinhalt springen

Wie Senioren Spass am Gamen bekommen

Spezielle digitale Spiele können helfen, mit Betagten ins Gespräch zu kommen. Bettina Wegenast hat welche erfunden.

Bieten Abwechslung, Spiel und Spass: Games für Altersheimbewohner. Foto: Getty Images
Bieten Abwechslung, Spiel und Spass: Games für Altersheimbewohner. Foto: Getty Images

Tippt man den Bauch des Dackels an, verbiegt er sich zu einem Knoten. Schiebt man ihn in die eine oder andere Richtung, zieht er sich in die Länge. «Petting Zoo» heisst das Spiel, «Streichelzoo», und die Tiere auf dem Display sind so reizend gezeichnet, dass nicht nur Kinder daran Gefallen finden. Bettina Wegenast greift gern zum Streichelzoo, wenn sie mit ihrem digitalen Spielekoffer Altersheime besucht. Im Gepäck hat sie jeweils sechs Tablets, und ein Wort vermeidet sie ganz bewusst: Computerspiele. Schliesslich will sie keine Abwehrreaktionen provozieren bei einem Publikum, für das «Gamen» nach wie vor ein Fremdwort ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.