Zum Hauptinhalt springen

Zielscheiben im Naturpark

In der geschützten Moorlandschaft des Naturparks Gantrisch wird der Bau eines nationalen Biathlon-Trainingszentrums vorangetrieben. Das Projekt zwingt zur Frage, was in Naturparks alles Platz haben soll.

Hans-Rudolf Segessenmann, der unermüdliche Kämpfer für den Biathlonsport, am Ort seiner Träume.
Hans-Rudolf Segessenmann, der unermüdliche Kämpfer für den Biathlonsport, am Ort seiner Träume.
Franziska Rothenbühler
Konkret wollen er und seine Unterstützer auf dem ehemaligen Panzerschiessplatz bei der Stierenhütte eine neue Kleinkaliber-Schiessanlage für Biathleten erstellen.
Konkret wollen er und seine Unterstützer auf dem ehemaligen Panzerschiessplatz bei der Stierenhütte eine neue Kleinkaliber-Schiessanlage für Biathleten erstellen.
Franziska Rothenbühler
Grobkonzept Biathlonzentrum Gantrisch.
Grobkonzept Biathlonzentrum Gantrisch.
Bund-Grafik
1 / 5

Hans-Rudolf Segessenmann bevorzugt klare Worte. Er sagt: «Das ziehen wir jetzt durch.» Und: «Wir lassen uns nicht mehr bremsen.» Nicht mehr bremsen lassen will sich der 73-jährige Wattenwiler Wintersportfreund bei der Umsetzung seines Traums: Er will im Naturpark Gantrisch ein nationales Biathlon-Trainingszentrum schaffen. Er will das schon lange. Aber jetzt will er die Sache eben «durchziehen».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.