Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zu intensiv über #MeToo berichtet – Gericht weist Medien zurück

Eine Demonstration für die Opfer von sexueller Gewalt. Foto: Jae C. Hong (Keystone)

Dilemma der Mutmassung

Strenge Regeln für Verdachtsberichterstattung

«Die Kammer neigt dazu, die Berichterstattung als vorverurteilend anzusehen.»

Holger Thiel, Vorsitzender Richter

Einige der Protagonisten haben eidesstattliche Erklärungen abgegeben

«Der Leser ist mündig genug, dass er sich aus dem, was ihm präsentiert wird, eine Meinung bilden kann.»

Jan Hegemann, Anwalt von Vice und Buzzfeed

«Ich bin enttäuscht von dem Urteil, weil ich finde, dass es eine starke Recherche war.»

Daniel Drepper, Chefredakteur Buzzfeed Deutschland