Zum Hauptinhalt springen

Zum Nestbau verurteilt? Nicht in der Schweiz

In Spanien wurde ein geschiedenes Ehepaar von einem Familienrichter dazu verdonnert, nach dem Nestmodell zu leben. In der Schweiz wäre ein solches Urteil nicht möglich.

In der Schweiz kein Fall für den Richter: Eltern darf das gemeinsame Sorgerecht nicht aufgezwungen werden.
In der Schweiz kein Fall für den Richter: Eltern darf das gemeinsame Sorgerecht nicht aufgezwungen werden.
Keystone

Die Idee des Familienhauses – auch Nestmodell genannt – ist es, dass die gemeinsamen Kinder weiterhin im bisherigen Zuhause leben und lediglich die geschiedenen Eltern zwischen zwei Wohnsitzen pendeln. Stephan Gebistorf, Mediator aus Zürich, kennt das Modell und hat auch schon Paare zum Thema beraten. «Allerdings ist dies noch eine sehr seltene Lösung», sagt er. Vorteile sieht der Mediator ganz klar für die Kinder, die ihren gewohnten Lebensbereich nicht aufgeben müssen. «Beim Nestmodell tragen die Eltern die Folgen ihres Konfliktes.» Gerade bei Kindern im Teenageralter habe sich dieses Modell bewährt. Ein Grund, weshalb sich Eltern öfter nach dieser Möglichkeit erkundigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.