Zum Hauptinhalt springen

Kurze Schnee-Euphorie

Das Novemberhoch hat viele Pisten schon früher befahrbar gemacht. Die ersten Impressionen aus den Schweizer Bergen.

Der Schnee ist da: Die ersten Impressionen aus den Schweizer Bergen. (Video: TA/lko)

Der Wettergott meinte es in den letzten Wochen gut mit den Wintersportlern: Obwohl die meisten Skigebiete erst in den nächsten Wochen offiziell eröffnen, konnten viele Schneebegeisterte dank einem Novemberhoch bereits auf die Bretter steigen.

Auch dieses Wochenende wird Ski- und Snowboardfahren noch mal möglich sein. Zwar wird das Wetter vor allem am Samstag etwas unbeständig – laut Meteo Schweiz kommt es immer mal wieder zu Niederschlag. Zudem weht ein mässig-starker Südwestwind. Am Sonntag dann erwarten die Wintersportler aber 10–30 Zentimeter Neuschnee, Sonne und milde Temperaturen.

Schnee nur von kurzer Dauer

Wer es diese Woche nicht in die Alpen schafft, muss unter Umständen etwas länger auf den Schnee warten. Ab nächster Woche sorgen milde Temperaturen auch in den Bergen dafür, dass der Schnee schmilzt. Laut Meteo Schweiz steigt die Nullgradgrenze auf 1500–2000 Meter. Nur in den Skigebieten, die über 2000 Meter liegen, kann weiter ungetrübt Wintersport gemacht werden.

Wie die Schweizer die Wintersaison einläuten, sehen Sie im Video.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch