Zum Hauptinhalt springen

Was man zum Chef besser nicht sagt

Streitigkeiten zwischen Chefs und ihren Untergebenen sind zuweilen bizarr. Das zeigt eine Zusammenstellung fristloser Entlassungen, mit denen sich sogar das Bundesgericht zu befassen hatte.

Verbale Entgleisungen kann man sich nicht leisten: Gespräch im Büro.
Verbale Entgleisungen kann man sich nicht leisten: Gespräch im Büro.
Keystone

«Die Arbeitswelt ist voller Skurrilitäten», sagt Rechtsanwalt Roger Rudolph von der auf Arbeitsrecht spezialisierten Anwaltskanzlei Streiff, Pellegrini und von Kaenel in Wetzikon. In der Tat: Es geht um gestohlene Schweinshälse, malträtierte Stühle und beissende Putzfrauen. Aber schön der Reihe nach:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.