Drei Apps für die Ferien

Hilfe im Gepäck: Digitalredaktor Rafael Zeier stellt seine Lieblings-Urlaubs-Apps vor.

Für Android und iPhone erhältlich: Mit den Lieblings-Apps von Digitalredaktor Rafael Zeier sind Sie für die Ferien ausgerüstet. (Video: Lea Koch und Rafael Zeier)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dass man in den Ferien auf Roaming-Kosten aufpassen muss und Offline-Karten nützlich sind, daran hat man sich als Smartphone-Reisende oder -Reisender gewöhnt. Der kleine Computer im Taschenformat kann in den Ferien aber noch andere Rollen übernehmen, wie das Video von Tagesanzeiger.ch/Newsnet zeigt.

Was sind Ihre nützlichsten Ferien-Apps, welche haben im Urlaub nichts verloren oder lassen Sie das Telefon gleich ganz zu Hause? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Leserinnen und Lesern in den Kommentaren. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 09.07.2015, 12:57 Uhr

Die Apps im Detail

Touchnote (gratis / Postkarten max. 2 Franken)
Ausführlicher Test: Feriengrüsse per Handy (2013)
Links:Android, iOS, Web
Gratis Alternative: PostCard Creator der Schweizer Post für Android und iOS

Pocket (gratis)
Ausführlicher Test: Einfach digital lesen (2013)
Links:Android, iOS, Web

Google Photos (gratis)
Ausführlicher Test: Alle Fotos bei Google (2015)
Links:Android, iOS, Web

Artikel zum Thema

So finden Sie die richtige Gesundheits-App

Es gibt sie, die nützlichen digitalen medizinischen Helfer, doch viele sind bloss Schall und Rauch. Mehr...

Android-Apps: Das sind die grössten Akku-Fresser

Digital kompakt +++ Apple TV wird zur Heimsteuerungszentrale +++ Nasa und Verizon wollen via Mobilfunkmasten Drohnen kontrollieren +++ Hören Sie den Unterschied? Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Fünfmal selber gemacht

Ideen für Selbstgemachtes - und ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Franken zu gewinnen.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Wer wird Präsident? Ein traditionell gekleideter Chilene, ein sogenannter Huaso, verlässt nach seiner Stimmabgabe in Santiago die Wahlkabine. (19. November 2017)
(Bild: Esteban Felix/AP) Mehr...