Bilder

Neues Flaggschiff auf dem Vierwaldstättersee

14 Millionen Franken teuer, 63 Meter lang und Platz für 1000 Personen: Auf dem Vierwaldstättersee verkehrt bald ein neues Motorschiff. Dafür wird ein Klassiker der Schweizer Schifffahrt aus dem Verkehr gezogen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) baut sich ein neues Flaggschiff Das Motorschiff für 1000 Passagiere soll 14 Millionen Franken kosten und 2017 in Betrieb gehen. Gebaut wird es in der SGV-eigenen Werft: der Shiptec AG in Luzern.

Das neue Schiff soll gemäss einer Mitteilung vom Dienstag 63 Meter lang und 13 Meter breit werden und über eine Deckfläche von 1400 Quadratmetern verfügen. Es wird somit ähnliche Dimensionen haben wie das Dampfschiff Stadt Luzern, das bislang grösste Schiff der Flotte.

Drei Decks

Als erstes Schiff der SGV wird das neue über drei Decks verfügen. Neben dem Haupt- und dem Oberdeck wird das neue Flaggschiff auch ein Panoramadeck haben.

Gebaut und entwickelt wird es von der SGV-Tochter Shiptec. Gestaltet wird es vom Designerbüro Judel & Vroljik aus Bremerhaven, das bereits die 2012 in Betrieb genommene Saphir gestaltet hat.

Shiptec rechnet für die Fertigung des Schiffes mit rund 80'000 Arbeitsstunden. Die Kiellegung ist für den Sommer 2014 geplant, die Inbetriebnahme für den Frühling 2017. Auf diesen Zeitpunkt wird die fast 60-jährige Rigi ausser Betrieb genommen, die das neue Schiff ersetzen wird. (szu/sda)

Erstellt: 22.10.2013, 14:44 Uhr

Artikel zum Thema

«Fischchnuschperli sind fürs Volksfest»

Bei traditionellen Rezepten verschwinden die Eigenheiten vieler See- und Flussfischarten. Heiri Scherer, am Vierwaldstättersee aufgewachsen und Fischkoch aus Passion, weiss Abhilfe. Mehr...

Zürich am Vierwaldstättersee

Analyse Wieso spricht in den Luzerner «Tatort»-Folgen niemand den lokalen Dialekt? Weil man sich an der Realität ausrichte, heisst es bei SRF. Mehr...

Schiffswrack im Vierwaldstättersee entdeckt

Historischer Fund in 70 Metern Tiefe: Ein Taucher entdeckt im Vierwaldstättersee ein Schiffswrack, das vermutlich Waren von der Glasi Hergiswil geladen hatte. Gehoben werden soll es nicht. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Michèle & Friends Drogen konsumieren für Fortgeschrittene

Sweet Home Kleine Feste auf die Schnelle

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Explosive Abrüstung: An der Grenze zwischen Süd- und Nordkorea werden die Bewachungsposten abgebaut. (15. November 2018)
(Bild: Jung Yeon-je/Getty Images) Mehr...