Zum Hauptinhalt springen

Agatha Christies Sommerparadies

Ein Besuch im südenglischen Greenway, wo die Krimiautorin sich inspirierte. Wo sie ihren Detektiv Poirot ermitteln liess und sich heute neugierige Touristen umschauen.

In der georgianischen Villa Greenway verbrachte Agatha Christie die Sommer. Foto: AP
In der georgianischen Villa Greenway verbrachte Agatha Christie die Sommer. Foto: AP

Eigentlich hätten wir eben aussteigen müssen. In Churston, South Devon, einen Steinwurf vom Meer, hoch überm River Dart. Wir sind von Paignton gekommen. Einigermassen stilgerecht. Die Lokomotive der Dartmouth Steam Railway hat uns hergeschnauft. Sie ist nicht mehr die Jüngste. Hercules heisst sie immerhin. Unser Waggon heisst Rebecca, das passt wenigstens annähernd. Einen, der Miss Marple heisst, haben wir nicht gefunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.