Amal Clooneys Kleider

Darf man über die Schwangerschaftsgarderobe einer renommierten Menschenrechtsanwältin sprechen?

Auf dem Weg zur Arbeit in New York: Amal Clooney. Foto: Getty Images

Auf dem Weg zur Arbeit in New York: Amal Clooney. Foto: Getty Images

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wie Jackie Kennedy sehe Amal Clooney aus, schrieb die «Vogue» über das gelbe Outfit von Bottega Veneta, das die Menschenrechtsanwältin kürzlich trug. Und es stimmt: Die gebürtige Libanesin ist zwar erst 39 Jahre alt, trägt aber mit Vorliebe Damenhaftes, glamouröse Sonnenbrillen, und aus Paparazzibildern ist zu schliessen, dass ihre Handtaschensammlung beträchtlich sein muss.

Dass nun vermehrt Artikel über Clooneys Schwangerschaftsgarderobe erscheinen, darüber sind nicht alle glücklich. Der «Guardian» titelte: ««Sind ihre Kleider wichtiger als ein Genozid?» Gemeint sind jene Berichterstattungen, die sich auf Amal Clooneys schickes Etuikleid konzentrierten, während diese vor der UNO in New York eine Kronzeugin gegen den Islamischen Staat vertrat und Letzteren des Völkermords bezichtigte.

Weshalb aber spricht man nun sogar von Sexismus, wenn Amal Clooney im Modekontext erwähnt wird? Weil man das bei einem Mann in der gleichen Position nicht tun würde? Ja, sicher. Doch Amal Clooney hat offensichtlich Spass an Mode, mehr als ihre Kollegen in den schwarzen und grauen Anzügen.

Es spricht nichts dagegen, sich über das Stilbewusstsein einer Frau zu unterhalten.

Warum sollte die Presse n i c h t über ihre Kleider sprechen? Das tut man auch bei anderen Promis – wo auch immer ihr Ruhm herrührt. Bloss weil Clooney eine erfolgreiche Anwältin ist, muss man bei ihr nicht die vermeintlich unwichtigen Dinge ausser Acht lassen.

Es spricht nichts dagegen, sich über das Stilbewusstsein einer Frau, die offenbar auf Luxuskleider steht, zu unterhalten. Ausserdem hat sich Amal Clooney ja bewusst ins Rampenlicht Hollywoods gestellt – dafür sprechen die Tatsachen, dass sie äusserst medienwirksam geheiratet und den Nachnamen ihres Hollywoodstar-Ehemanns George Clooney angenommen hat. Amal Clooney ist auch eine Prominente, und bei Prominenten schauen Mode- und People-Magazine halt ganz genau hin.

Weswegen beschwert man sich denn genau? Im Fall von Clooney wird doch wirklich beides, ihre Kleiderwahl u n d ihre berufliche Kompetenz ernst genommen. Wenn das für Clooney keine Win-win-Situation ist, was dann?

Erstellt: 26.03.2017, 18:13 Uhr

Artikel zum Thema

Die Clooneys erwarten doppelten Nachwuchs

Ein enger Freund von George und Amal Clooney hat Gerüchte bestätigt, wonach das prominente Paar Zwillinge bekommt – im Juni solls so weit sein. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Mit Augenringen: Kinder präsentieren in der Shougang-Eishockey-Arena Bing Dwen Dwen das Maskottchen der Winterspiele 2022 in Peking. (17. September 2019)
(Bild: Xinyu Cui/Getty Images) Mehr...