Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das Plastik der Zukunft kommt aus Zürich

Das Rohmaterial für Fluid Solids: Es besteht aus extrem feinen Holzfasern, Füllstoffen und einem Bindemittel. Je nach Wunsch lässt es sich unterschiedlich einfärben.
Beat Karrer in seiner Atelier-Werkstatt im Zürcher Kreis 4. Aus dem biologischen Werkstoff Fluid Solids lässt er unter anderem Kleiderbügel für die Modeindustrie fertigen.
Die fertigen Kleiderbügel in unterschiedlichen Farben. Sie werden bereits zu Tausenden hergestellt. Demnächst soll eine neue Generation von Schaufensterpuppen folgen.
1 / 8

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin