Zum Hauptinhalt springen

Hinter den Kulissen des Annabelle-Awards

Am Freitag wurde in Zürich der Annabelle-Award verliehen. Jung-Designerin Camie Rebord aus dem Wallis liess die Konkurrenz hinter sich und arbeitet schon bald beim Berliner It-Label Kaviar Gauche.

Nervös, angespannt und mit den Nerven am Ende? Keine Spur. Die vier Finalisten hätten souveräner nicht sein können. Backstage wurde geschäkert, gelacht und mit Vorfreude auf alles Kommende gewartet. Als Camie Rebord, Silvano Vitalini, Sonja Brajinovic und Julia Klein-Klute gemeinsam mit ihren Models vor dem Eingang zum Laufsteg standen, kam dann doch etwas Nervosität auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.