Die Jacke der Nation

Bundesrätin Doris Leuthards Löcher-Mantel stahl dem Gotthardtunnel fast die Show. Was er wirklich bedeutet.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Löcher im Berg, Löcher in der Kleidung: die symbolische Bedeutung von Leuthards Mantel war offensichtlich. Doch woher stammt das Teil? Selbergemacht? Nein, es ist von Akris. Wie das Schweizer Modehaus mitteilen lässt, freue man sich über die Kleiderwahl von Leuthard. Die Jacke, die aus der aktuellen Kollektion stammt und 2600 Euro kostet, sei keine Spezialanfertigung. Die Löcher bedeuten denn auch keine Tunnellöcher. Sie seien eine Idee des Designers Albert Kriemlers, der sich auf die Architektur des House of Hungarian Music in Budapest bezieht:

(phz)

Erstellt: 02.06.2016, 15:41 Uhr

Artikel zum Thema

«Ein Moment voller Emotionen»

Video Bundesrätin Leuthard zeigte sich in Pollegio TI sehr ergriffen von der Eröffnung des Gotthard-Basistunnels. In einem Interview ist die Bundesrätin den Tränen nahe. Mehr...

«Ich hatte nie das Gefühl, eine Milchkuh zu sein»

Interview Verkehrsministerin Doris Leuthard sieht sich als Automobilistin grosszügig behandelt. Ein Ja zur Initiative der Autoverbände am 5. Juni würde für sie die Probleme im Strassenbau nicht lösen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Gespenstische Stimmung: Ein Vogel fliegt während des letzten Vollmondes des Jahres über den Statuen der Katholischen Hofkirche in Dresden. (12. Dezember 2019)
(Bild: Filip Singer) Mehr...