Zum Hauptinhalt springen

Was ist von Polohemden zu halten?

Diese «Chrägli-Tischis» sind weder Fisch noch Vogel, sie wollen mehr sein, als sie sind. Das ist irgendwie unehrlich.

Was ist von Polohemden zu halten? Modeshow von Lacoste, der Ur-Marke des Kleidungsstücks. Foto: Keystone
Was ist von Polohemden zu halten? Modeshow von Lacoste, der Ur-Marke des Kleidungsstücks. Foto: Keystone

Da ich – abgesehen von Uhr und Ehering – keinen Schmuck trage und mir auch keine «Tüechli» oder Sonstiges um den Hals hänge und nun Ende 40 bin, sind mittlerweile wohl eher Kleidungsstücke mit Kragen angesagt. Das wären einerseits Blusen, bei Polo-shirts bin ich mir aber immer wieder unsicher. Irgendwie kommen sie für mich bünzlig daher. Aber vielleicht liege ich ja völlig falsch; praktisch sind sie ja, vor allem bügeltechnisch. Aber zu welchem Anlass soll man sie tragen? In der Freizeit oder auch im Büro? Und sind eher Modelle mit Aufdrucken oder Kroko-Emblem angezeigt – oder doch eher uni bzw. «no name»? C. M.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.