Zum Hauptinhalt springen

Kündigungen im Schulkreis UtoLehrerexodus in Leimbach

An der Schule Falletsche hat fast das ganze Sekundarteam gekündigt. Das hat auch mit den Herausforderungen im Wachstumsquartier zu tun. Aber nicht nur.

Das Schulhaus Falletsche in Leimbach ist im Umbruch, auch personell.
Das Schulhaus Falletsche in Leimbach ist im Umbruch, auch personell.
Foto: Stadt Zürich 

Gleich sechs von acht Klassenlehrpersonen plus vier Fachlehrpersonen müssen in Zürich-Leimbach ersetzt werden. Das hat die Schulleitung den Eltern am Montag mitgeteilt. Die Abgänge erwähnt die Schulleitung erst an zweiter Stelle. Die rege Bautätigkeit und der fehlende Schulraum sowie die damit verbundenen Herausforderungen und die organisatorischen Schul- und Unterrichtsentwicklungen – eine zusätzliche Sekundarklasse, die Festigung des Lehrplans 21 und die Umsetzung des Projektes Quims – haben Vorrang. Auch die Einstellung des Co-Schulleiters für die Sekundarstufe und den Förderbereich auf Anfang Jahr wird vermerkt. Wegen all dieser «grossen Veränderungen» hätten sich die Lehrkräfte dazu entschieden, in einem neuen Schulhaus zu wirken, schreibt die Schulleitung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.