Zum Hauptinhalt springen

Hang zu ExtremenLiebeslieder aus der Hitparade

Die erfolgreichsten Popsongs der letzten 75 Jahre handeln von der Liebe als Ausdruck von Nähe oder Besessenheit. Beides hat etwas Bedrohliches.

Dynamisches Trio: Sting, Stewart Copeland und Andy Summers bei einem Konzert in Rotterdam.
Dynamisches Trio: Sting, Stewart Copeland und Andy Summers bei einem Konzert in Rotterdam.
Foto: Rob Verhorst (Redferns)

Er hatte den Song geschrieben, dennoch wurde er ihm unheimlich. Sting, der Bassist des britischen Trios The Police, hatte ihre Welterfolge komponiert und sie mit seinen virtuosen Partnern Andy Summers an der Gitarre und dem Schlagzeuger Stewart Copeland eingespielt. Viele seiner Lieder handeln von Melancholie, verunglückter Liebe und den Gefahren der Versuchung. «Ich halte mich für den Sprecher der Entfremdung und Einsamkeit», sagte er einmal. Aber kein Song verfolgte ihn so sehr und machte ihm derart zu schaffen wie der grösste Hit, den The Police je hatten, er war auch ihr letzter: «Every Breath You Take» von 1982. «Remorseless catchiness» nannte ein Blogger das Lied: mitleidlose Eingängigkeit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.