Zum Hauptinhalt springen

Geldblog: Forward-HypothekLohnt sich der Aufpreis für mehr Sicherheit?

Man zahlt eine Forward-Prämie oder einen höheren Zinssatz für die Forward-Hypothek, als wenn man eine vergleichbare Festhypothek sofort abschliessen würde.

Man kann seine Hausfinanzierung so besser berechnen.

Ein gutes Geschäft ist es nur, wenn die Zinsen später steigen.

Die Leitzinsen bleiben wohl noch länger sehr tief.

Im aktuellen Umfeld würde ich keine Forward-Hypothek abschliessen.

1 Kommentar
    Hänsle Fisch

    Seit fast 15 Jahren sprechen einige Kundenberater davon, dass die Zinsen bald wieder steigen werden und drängen Kunden zu ungünstigen Abschlüssen. Das einzige was eingetroffen ist, war die weitere Talfahrt der Zinsen. So wie die allgemeine Weltwirtschaft aussieht, geht es in nächster Zeit kaum merklich aufwärts und man meint es kann auch nicht weiter runter gehen. Trotzdem unterbieten sich vor allem mehr neue, nicht traditionelle Institute mit neuen noch günstigeren Angeboten. Ich würde keinen Forward abschliessen, sollte es wirklich hoch gehen dann kaum mehr als der Forward Zuschlag. Zinsen von 3, 4 oder gar 5 Prozent wird es sehr lange nicht mehr geben.