Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Umstrittene VeranstaltungLukaschenkos Regime bekommt eine Bühne in Bern

Er lässt Regimekritikerinnen und Regimekritiker foltern: Der weissrussische Präsident Alexander Lukaschenko im September 2021 in Moskau.

Kritik an «Imagekorrektur»

Lars Bünger (hinten, rechts) und seine NGO Libereco erinnern an die in Belarus gefangene Natallia Hersche, die am 20. Oktober Geburtstag hat.

«Jeglichen Druckversuch erachten wir als völlig inakzeptabel und empörend.»

Stellungnahme der weissrussischen Botschaft

Demonstration vor dem Hotel Bern

37 Kommentare
Sortieren nach:
    Elena Hasenauer

    Solche Demonstrationen bringen überhaupt nichts. So genannte amerikanische Demokratie nicht anders besorgt, um die legitime Regierungen zu kippen und sie haben sogar die Tötung von Lukaschenko vorbereitet. Die Schweiz will mit Weissrussland und Russland auf die Konfrontation gehen, anders kann man das nicht erklären.