Zum Hauptinhalt springen

Prozess um Agent OrangeMadame Courage gegen die Chemiegiganten

«Das ist mein letzter Kampf»: Tran To Nga – hier bei einem Besuch in Zürich im Juni 2018.

Auch die beiden Töchter von Tran To Nga und ihre Enkelkinder haben gesundheitliche Probleme. Ihr erstes Kind wurde nur 17 Monate alt.

Es geht um Gerechtigkeit für Millionen von Opfern

Eines der späten Opfer von Agent Orange in einer Aufnahme von 2015: Hai Yen, deren Grossvater im Vietnamkrieg gekämpft hatte, wurde mit einem verkrüppelten linken Bein geboren.
Vietcong-Widerstandskampf gegen die USA: Tran To Nga in einer Aufnahme von 1968.

Politisch motivierte Urteile in den USA

Die Klägerin freut sich über den «ersten Sieg»

26 Kommentare
    hans drager

    Solidaritätsadresse VI (Schluss)

    Dies kann nur all jene verwundern, die Krankheit nicht als politischen Sachverhalt begreifen, wie es die u.a auch nach dem Vorbild der Vietcong selbstorganisierten Patienten des legendären Sozialistischen Patientenkollektivs (SPK) vor nunmehr 50 Jahren taten, an dessen revolutionärer Theorie und Praxis auch ich mich orientiere. Als politisch bewusste Patienten wissen wir sehr gut, dass unsere Kraft in der kollektiven Bewusstwerdung unserer Krankheit und deren Externalisierung gegen die Autoren und privilegierten Sachwalter eines durch pharmazeutische Produkte, Pestizide und Strahlen vergifteten Lebens.

    In Übereinstimmung mit der SPK These „Aus der Krankheit eine Waffe machen“ (siehe das gleichnamige Buch auf der multilingualen Internet-Seite des Sozialistischen Patientenkollektivs und der Patientenfront – SPK/PF(H)) wünsche ich Mme. Tran To Nga viel Kraft aus der Krankheit