Zum Hauptinhalt springen

Interview zu Maskenpflicht«Man sollte der Öffentlichkeit nichts vorgaukeln»

Die WHO-Studie, auf die sich Maskenbefürworter massgeblich stützen, sei unbrauchbar, sagt der weltweit renommierte Epidemiologe Peter Jüni. Warum er dennoch fürs Maskentragen ist.

In mehreren Schweizer Kantonen darf nur noch mit Maske eingekauft werden:  Wie stark sie in Innenräumen vor virenhaltigen Aerosolen schützt, ist unklar.
In mehreren Schweizer Kantonen darf nur noch mit Maske eingekauft werden: Wie stark sie in Innenräumen vor virenhaltigen Aerosolen schützt, ist unklar.
Foto: Keystone

«Masken sind ein Witz», haben Sie noch Ende März in der Sendung «Puls»
im Fernsehen gesagt. Inzwischen kennen Welschschweizer Kantone und Basel-Stadt eine Maskenpflicht in Geschäften. Auch Zürich hat nun nachgezogen. Ein Witz?

Nein. Ich habe immer gesagt, dass ich Masken dort, wo man sich länger aufhält und den Abstand nicht einhalten kann, für sinnvoll halte. Aber dieser Teil des Interviews wurde nicht gesendet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.