Zum Hauptinhalt springen

In der Suchtklinik für Superreiche«Manche steigen aus dem Privatjet und brechen zusammen»

Eine Woche kostet 80’000 Franken, betreut werden die Klienten von einem 15-köpfigen Team – Besuch in der Zürcher Paracelsus Recovery.

Früher haben die Superreichen ihr Herz bei Marta Ra in den Kundengesprächen ausgeschüttet. Heute ist die ehemalige Bankerin CEO bei Paracelsus Recovery.
Früher haben die Superreichen ihr Herz bei Marta Ra in den Kundengesprächen ausgeschüttet. Heute ist die ehemalige Bankerin CEO bei Paracelsus Recovery.
Foto: Andrea Zahler

Ein Büro im Parterre eines mächtigen Hauskomplexes direkt am Zürichsee. Ein junger Mann mit weissen Stoffhandschuhen stellt eine Flasche Mineralwasser auf silberne Untersätze und verlässt den Raum. Marta Ra dreht sich auf ihrem Bürostuhl um und sagt: «Danke, dass ich ein paar Dinge richtiggstellen darf.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.